Die Nahara

Die Bantu-Volksgruppe der Makua im Norden Mosambiks ist mit rund 40% die größte Bevölkerungsgruppe des südostafrikanischen Küstenstaates. Zu den Religionen der Makua zählen Animismus, Christentum und Islam. Die Nahara, eine Subgruppe der Makua, sind entlang des nördlichen Küstengebietes angesiedelt, wo sie größtenteils von der Fischerei leben.

Die Fischerei ist für die Nahara nicht nur Einkommensquelle, sondern prägt auch die Lebensweise und das Selbstverständnis der Menschen. Die Nahara sind vorwiegend muslimisch geprägt, während ihr Glaube sich in der Praxis mit animistischen Riten (Geisterkult) und Ahnenverehrung vermischt. Die Makua-Nahara sind unerreicht: Bisher gibt es keine einzige Makua-Nahara Gemeinde. Die Makua-Nahara leben nicht nur in einem der ärmsten Staaten Afrikas. Auch innerhalb Mosambiks steht dieses Volk in den Bereichen Entwicklung und Bildung auf der untersten Stufe.

Innerhalb der letzten Jahre haben ein paar wenige Missionare begonnen, diesem Volk Gottes befreiende Botschaft zu bringen. Bitte betet mit für die Makua Nahara. Betet, dass es viele Menschen schaffen, sich von den Fesseln des Geisterglaubens und den Anstrengungen des Islam zu befreien und sie Halt & Hoffnung in Jesus finden können.

Vielen Dank für euer Interesse an diesem Volk!


Im Bairro

Makuas am öffentlichen Brunnen

Frauen auf der Straße



Impressum / DatenschutzIn Mailing-Liste eintragenMailing-Abo ändernLogin