Kinder in einem Dorf

Fakten

Medizinische Versorgung

  • In Deutschland gibt es 373 Ärzte je 100.000 Einwohner.
  • Durchschnittlich kommen in Mosambik 3 Ärzte auf 100.000 Einwohner.
    (Quelle: WHO - World Health Organisation)
  • Im Landkreis Memba hingegen mit mehr als 250.000 Menschen gab es lange Zeit keinen einzigen praktizierenden Arzt! Nun hat das Krankenhaus einen Arzt, der sich aber kaum vor Patienten retten kann.

Überlebenschance der Kinder

  • Die Säuglingssterblichkeit in Deutschland beträgt 0,35 %.
  • In Mosambik sterben 7,5 % aller Säuglinge innerhalb der ersten Lebensjahres.
    (Quelle: CIA World Factbook, 2013)

Mosambik

Soziale Situation & geschichtlicher Hintergrund

Eine Geschichte voller Leid

Nach fast 500 Jahren portugiesischer Kolonialherrschaft und jahrelangem anschließenden Bürgerkrieg war Mosambik 1991 das ärmste Land der Welt. Nach 27 Monaten zäher, aber fruchtbringender Friedensverhandlungen ist das Land dann aber 1992 endlich in ruhigere Fahrwasser gekommen.

Der Krieg hat 1 Mio. Tote, 1,7 Mio. Flüchtlinge im Ausland, 4 Mio. Vertriebene im eigenen Land und eine weitestgehende Zerstörung von Infrastruktur, Wirtschaft und medizinischer Versorgung des Landes hinterlassen.


Gesundheit & Lebenserwartung

Die Bevölkerung Mosambiks ist vergleichsweise jung. 45,5% der Einwohner sind jünger als 15 Jahre und nur 3% gehören zu den über 65-Jährigen. Das Durchschnittsalter liegt bei 17 Jahren und die durchschnittliche Lebenserwartung bei 52 Jahren.

Die Ursache für diese hohe Sterblichkeit liegt unter anderem an fehlendem hygienischem Wissen, den schlechten Lebensbedingungen und der desolaten medizinischen Versorgung.


Impressum / DatenschutzIn Mailing-Liste eintragenMailing-Abo ändernLogin